Benutzerdefinierte Suche

Bernia

Umwanderung des Bernias

English
Español
Suomi
Svenska

Routen

Seitenanfang

Pflanzen

Karte zur Wanderung (ED50)

Höhenprofil

GPS-Wegpunkte zum Herunterladen (WGS84, gpx)

 

Anfahrt: Fahren Sie auf der CV-750 nach Jalon (Xalo). Südlich von Jalon, finden Sie eine Tankställe von Cepsa. Biegen Sie auf einen schmalen Asphaltweg ab, "Camino Cementerio", der von der Ecke des Tankställes aufwärts läuft. Fahren Sie ein Kilometer auf diesem Weg an eine T-förmige Kreuzung, und biegen Sie nach links ab. Fahren Sie 11,5 Kilometer auf der CV-749, an dem Restaurant Bon Vent und dem Bar-Restaurant Serra Bernia vorbei, die links vom Weg liegen, bis Sie rechts vom Weg eine grosse Informationstafel über die Route sehen, etwa 200 Meter nach dem Bar-Restaurant Serra Bernia. (Strassenkarte Marina Alta)

Gehzeit: 3Std10Min/8km

Bei der Informationstafel (610 m) schwenken Sie nach Südwesten, auf einen Feldweg. Im frühen Frühling geben die blühenden Mandelbäume einen rosaischen Farbenton zur Landschaft. Um Fossilien zu sehen, machen Sie einen kurzen Abstecher zu einem Steinbruch, den Sie rechts von Ihnen, jenseits des Weinbaus erkennen. Der Pfad zum Steinbruch zweigt nach recht ab, kurz nachdem der Weg eine Linkskurve aufwärts macht bei einem Kiefernwald. Zusätzlich zu fossilen bietet der Steinbruch auch im geologischen Sinn interessante Minerale und Gesteinsarten.

Der Weg bietet eine schöne Aussicht auf Sierra de Ferrer bevor er sich zu einem Pfad wandelt (30 Min) (740 m), der auf einen Sattel steigt (45 Min) (820). Von hier erkennen Sie den höchsten Punkt Bernias mit seinen 1126 metern. Sie können auch auf eine Felsenzacke steigen um bessere Aussichte zu finden, vorausgesetzt dass Sie an keine Höhenangst leiden. 

Von dem Sattel aus führt der Pfad weiter zu dem verfallenen Fort (47 Min), das aus mehreren Bogen und einigen Gebäuden besteht. Die Geschichte und Konstruktion des Forts sind auf den Informationstafeln gut dargestellt. Die Gipfel des Ponoch und Puig Campana erheben sich im Süden.

Beim Fort finden Sie Wegweiser zu "Casa Mengual" und "Fonts de Algar". Folgen Sie dem Pfad in Richtung "Fonts de Algar". Zur Linken befindet sich der Berggrat des Bernias. Von nun an ist es wichtig die Wanderzeichen weiss-gelb zu beachten. Zuerst steigen Sie in die Höhe von 760 Metern ab (1Std), und dann beginnen Sie anzusteigen. Der Anstieg beginnt bevor Sie die hinunter liegenen Häuser erreichen. Wenn Sie auf eine Kreuzung treffen, wo die Wanderzeihen sowohl bergauf als auch bergab weisen, gehen Sie bergauf.

Der steinige Pfad führt dem Südhang entlang bergauf. Sie haben einen herrlichen Blick über die Täler und Küste von Marina Baixa. Die Berge Ponoch und Puig Campana sind jetzt deutlich erkennbar. Auch hier ist es leicht fehl zu gehen, auf Pfade, die durch rote Pfeile gekennzeichnet sind. Soll das geschehen, gucken Sie hinunter um den breiteren Pfad mit den Wanderzeichen weiss-gelb und einen grossen Baum auszumahchen.

Wenn Sie eine Höhle erreichen (2Std) (850m), gehen Sie hinein, und kriechen Sie durch eine, etwa 20 Meter lange, Röhre von der Südseite zu der Nordseite des Berges. Auf der Nordseite können Sie einen grossartigen Panoramablick über die Küste und Berge von Marina Alta geniessen. In das Tal hinunten erkennen Sie die "Cases de Bernia". Die pflanzenreiche Nordseite steht im Kontrast zu der steinige Südseite. Pflanzen in allen Farben und verschiedenartige Kletterpflanzen säumen den Pfad während des Abstiegs zum Brunnen Bernia (Font Bérnia) (3Std) (600 m).

Vom Brunnen aus folgen Sie dem Sandweg nach links. Sie haben einen schönen Blick auf Olta während der Rückkehr zu der Informationstafel (3Std10Min).


Copyright © LogosNet S.L. Kontakt