Benutzerdefinierte Suche

Ibón de Barbarisa

Puerto de Sahun - Ibón de Barbarisa - Puerto de Sahun

English
Español
Suomi
Svenska

Routen

Seitenanfang

Pflanzen

Karte zur Wanderung (ED50)

Höhenprofil

GPS-Wegpunkte zum Herunterladen (WGS84, gpx)

Anfahrt: Fahren Sie auf der A-2609, die zwischen Salinas de Sin und Gistaín läuft, nach Plan. Fast unmittelbar nach der Zufahrt von Plan finden Sie eine Informationstafel über Wanderwege. Fortsetzen Sie von der Informationstafel etwa 40 Meter an den Wegweiser in Richtung "San Juan, Gistain und Viados", und zweigen Sie nach rechts ab, auf einen schmalen Asphaltweg. Also, fortsetzen Sie nicht in Richtung "San Juan, Gistain und Viados". Nach Überqueren einer Brücke, ended der Asphalt und Sie kommen an mehrere Wegweiser. Biegen Sie nach links ab, in Richtung  "Collado de la Cruz" und "Mirador de la Riba". Zuerst ist der Sandweg in schlechter Zustand, aber später wird er besser. Nach 2.5 km passieren Sie den Aussichtspunkt von Riba. Etwa 10 km weiter beginnt ein Asphaltweg bei einem Wegweiser zum  "Refugio, Bar". Fahren Sie noch 800 Meter bis Sie auf der linken Seite des Wegs eine Informationstafel über "Comarca de Sobrarbe" erreichen. Bei der Tafel  finden Sie einen Parkplatz. (Strassenkarte)

Gehzeit: 4Std30Min/12,5km

Bevor Sie den Wanderweg nehmen, verbringen Sie einen Moment auf diese wunderscöne Stelle um die Aussichte zu geniessen. In westlicher Richtung erkennen Sie den Kamm von Maristás überhalb des Dorfs Gistaín. In südwestlicher Richtung erhebt sich Peña las Once.

Von der Informationstafel (2010 m) nehmen Sie den vergrasten Wanderweg auf eine Steinhütte zu. Bevor Sie die Hütte erreichen finden Sie zwei Pfade, die nach rechts abzweigen (1Min). Wählen Sie den oberen Pfad. Wenn der Pfad nass wird, gehen Sie bergan. Mehrere Pfade laufen parallel. Im Tal hinunter blicken Sie einen Wanderweg, auf dem Sie später zurückkehren werden.

Sie überqueren eine Wiese, wo die Pfade undeutlich werden. Von der anderen Seite der Wiese finden Sie einen deutlichen Pfad bei einer Steinpyramide (28Min) (2060 m).

Wenn Sie auf den Kamm gelangen (35Min) (2105 m) fortsetzen Sie nach links auf dem schmalen Pfad. Kurz darauf erkennen Sie einen Wasserfall in der Schlucht hinunter (42Min) (2115 m). Wenn der steinige Pfad wird zu mühsam (1Std12Min) (2105 m) steigen Sie dem vergrasten Hang entlang abwärts in die Schlucht (2000 m) und gehen Sie dann durch die Wiese auf den Wasserfall zu. Beim Wasserfall (1Std32Min) (2115 m) finden Sie ein Wanderzeichen weiss-gelb. Bleiben Sie auf der linken Seite des Wasserfalls, wo ein Pfad bergauf läuft. Unterwegs schauen Sie auf die Spitzen von Montarruego und Bagüeña.

Der Pfad führt oberhalb des Wasserfalls (1Std49Min) (2230 m) und beginnt einem Bach zu folgen. Sie überqueren eine Wiese, bevor Sie auf eine Gabelung mit Wegweiser stossen (2Std) (2265 m). Rechter Hand befindet sich ein Felsblock mit dem Text "La Ball", und linker Hand ein Felsblock mit dem Text "Sein". Die Route geht nach links, aber Sie können einen kurtzen Abstecher nach rechts zu eine kleine Lagune (Ibón Chicot de Barbarisa) machen.

In Richtung "Sein" folgen Sie dem Pfad mit weiss-gelben Markierungen. Sie sehen die Lagune Barbarisa (Ibón de Barbarisa) zuerst vom oben (2Std18Min) (2340 m). Im Hintergrund erhebt sich Pico Baixo de Bagüeña. Steigen Sie dem vergrasten Abhang entlang an die Lagune (2Std23Min) (2320 m). Am Ufer gehen Sie nach rechts. Eine kurze Landzunge streckt hinein in die Lagune. Vom Ende der Ladzunge können Sie die ganze Lagune sehen. Nach der Landzunge senkt sich die Uferböschung steil ins Wasser. Sie müssen etwa 10 Meter höher steigen um das Kliff zu überwinden. In nördlicher Richtung ist die Lagune umgeben von  Pica Sierra

Vom Ende der Lagune (2Std30Min) beginnt ein deutlicher Pfad, der zurück an die Gabelung mit den Wegweisern "Sein" und "Ball" führt (2Std43Min). Kehren Sie demselben Weg zurück zum Punkt, wo Sie die erste weiss-gelbe Markierung fand bei der Wasserfall (3Std03Min) (2110 m). Diesmal folgen Sie die Wanderzeichen über die Strömung. Auf der anderen Seite finden Sie einen deutlichen Pfad bergab. 

Der Pfad senkt sich sanft auf einen Wanderweg (3Std40Min) (1825 m). Biegen Sie nach rechts ab. Wenig später überqueren Sie eine Wasserströmung bei einem grossartigen Wasserfall. Der Wanderweg wird breiter und das Tal von Benasque dehnt sich nach Osten. Kehren Sie auf dem Weg zurück zum Beginn der Route (4Std30Min).


Copyright © LogosNet S.L. Kontakt