Benutzerdefinierte Suche

Montgó

Montgó

English
Español
Suomi
Svenska

Routen

Seitenanfang

Pflanzen

 

Karte zur Wanderung (ED50)

Höhenprofil

GPS-Wegpunkte zum Herunterladen (WGS84, gpx)

 

Anfahrt: Fahren Sie auf der CV-752 nach Denia. In dem vierten Kreisverkehr biegen Sie nach rechts ab, auf die Avenida de Alicante. Nach ein paar hundert Metern, biegen Sie nach rechts auf die Avinguda del Montgo. Folgen Sie den Wegweisern in Richtung "Hospital" nach rechts bis Sie in der Cami Pou de la Muntanya einmünden. Nach etwa 1,5 Kilometern treffen Sie auf einen Schild "PRV 152". Fahren Sie geradeaus weiter auf den "Cami Pujada, Rutes Montgo" und "Camino de Subida" bis die Strasse ended. Parkieren Sie auf der linken Seite der Strasse. (Strassenkarte Marina Alta)

Gehzeit: 5Std38Min/15,5 km

 

Bei der grossen Informationstafel über den Naturpark (115 m) beginnt ein Betonweg der sich gleich zu einem Sandweg wandelt. Wenn der Weg sich gabelt (13Min) (180 m), gehen Sie nach links in Richtung "Cova del Camell" und "Cova de L'Aigua". Nach etwa drei Minuten können Sie einen Abstecher nach rechts zur Höhle von Aigua machen. Die Route geht geradeaus weiter.

Lassen Sie alle nach links abwärts abzweigende Pfade unbeachtet. Der Weg wird schmaler und wandelt sich zu einem Pfad (1Std13Min) (210 m), der eine Schlucht überquert und den Abhang von Montgo aufzusteigen beginnt. Sie stossen auf einen Schild mit dem Text "Creuta Cim, 753 m". Wenn der Pfad sich teilt (1Std23Min) (245 m), halten Sie sich rechts. Folgen Sie den Wanderzeichen weiss-gelb und den Pfählen. An den Kreuzungen gehen Sie geradeaus weiter. Viele Pfade bieten die Möglichkeit die Serpentinen abzuschneiden. Bequemer ist es jedoch, auf dem Hauptpfad zu bleiben. Wahrscheinlich treffen Sie auf grosse Wandergruppen auf dieser beliebten Route.

Der Aufstieg wird steiler und beginnt dem Bergkamm zu folgen (2Std23Min)  (600 m). Rote Farbkleckse weisen den Weg. Nach dem Kamm steigt der Pfad im Zickzack steil bergan, aber bevor Sie den Gipfel erreichen, wird es leichter. Aus dem Gipfel (2Std55Min) (750 m) haben Sie einen schönen Blick über Javea und Denia auf das Meer. Bei klarer Sicht ist am Horizont, über das Kap von San Antonio, die Insel Ibiza zu erkennen. Im Süden ragt der Monolith Ifach aus dem Meer hervor. Vom Südosten bis Südwesten erkennen Sie eine ganze Menge von Bergen: Olta, Bernia, Puig Campana, Aixorta, Aitana und Serrella. Westwärts erhebt sich La Safor. Wenn Sie Ihr Picknick auf dem Gipfel geniessen, leisten die Vögel Ihnen Gesellschaft.

Gehen Sie für ein paar Minuten dem Pfad entlang weiter und biegen Sie dann nach links ab auf einen absteigenden Pfad. Wenn der Pfad sich teilt, wählen Sie den mittleren Pfad mit einem verbleichenen Wanderzeichen weiss-gelb (3Std05Min) (670 m).

Gleich nachdem der Pfad erneut aufzusteigen beginnt (3Std21Min) (590 m) können Sie einen Abstecher nach rechts machen, zu einem Kreuz, der sich auf dem Gipfel befindet. Nach dem Abstecher kehren Sie zurück auf diesen Pfad. Vom Kreuz aus läuft auch ein anderer Pfad nach Denia, aber er ist sehr mühsam.

Der Pfad beginnt sanft abzusteigen (3Std32Min) (610 m) und kommt zu einer Informationstafel mit Pfeilen (4Std10Min) (480 m). Der Tafel fehlt das obere Teil und ist deswegen irreführend. Gehen Sie nach rechts abwärts. Der Pfad ist sehr steil und teilt sich in Racó del Pou (4Std40Min) (325 m). Gehen Sie nach links. Sie stossen auf den Wanderweg (5Std03Min) (175 m), der zurück an die Gabelung mit den Wegweisern zu den Höhlen von Camell und Aigua führt (5Std26Min). Biegen Sie nach links ab. Sie kommen zurück zum Ausgangspunkt der Route (5Std38Min).


Copyright © LogosNet S.L. Kontakt