Benutzerdefinierte Suche

Fontilles

Fontilles - Fuente del Gel - Campell - Fuente de Isbert - Fontilles

English
Español
Suomi
Svenska

Routen

Seitenanfang

Pflanzen

Karte zur Wanderung (ED50)

Höhenprofil

GPS-Wegpunkte zum Herunterladen (WGS84, gpx)

Anfahrt: Fahren Sie auf der CV-715, Richtung Orba. Beim Orba biegen Sie auf die CV-718, Richtung La Vall de Laguar (Tal von Laguart). Die CV-718 trifft auf die CV-721, der Sie zu einer Kreuzung, wo Sie einen Hinweisschild nach Fontilles finden. Biegen Sie hier nach links ab, und fahren Sie etwa 200 Meter auf der CV-7210 Richtung Fontilles, bis Sie linker Hand einen Parkplaz und hölzerne Wegweiser treffen. (Strassenkarte Marina Alta)

Gehzeit: 1Std10Min/4km

Der Parkplaz ist der Ausgangspunkt. Überqueren Sie die CV-7210 (255 m) zu einem Pfad, der durch Wanderzeichen weiss-gelb markiert ist. Dem Hang entlang, führt der Pfad auf einen Fahrweg (5Min) (310 m), dem Sie nach links folgen. Rechts vom Weg, zweigt ein Fussweg ab. Folgen Sie diesem Weg, und biegen Sie dann nach links auf einen Pfad ab (8Min) (330 m). Wenn der Pfad einen schmalen Asphaltweg trifft (15Min) (390 m), gehen Sie auf diesem Weg nach rechts. Rechter Hand befindet sich der Brunnen Gel (Font del Gel) (18Min) (380 m). Etwa 60 Meter nach dem Brunnen, finden Sie rechts vom Weg einen Wegweiser, der Sie nach Campell weiterführt.

Von hier aus beginnt eine Alternativroute zu Cavall Verd. Links vom Weg sehen Sie Stufen, die auf einen Pfad leiten. Fünf Minuten später gabelt sich der Pfad. Gehen Sie nach rechts. In zwei Minuten kommen Sie zu einem schmalen Weg, den Sie überqueren, und, fast unmittelbar, nach links abzweigen. Nach ein paar Meter biegen Sie nach rechts ab, und folgen dem schmalen Asphaltweg aufwärts. Halten Sie sich links an der nächsten Gabelung, die Sie in fünf Minuten erreichen. Nach weiteren drei Minuten bemerken Sie ein Haus rechts vom Weg, und kommen zu einem anderen Asphaltweg, dem Sie rechts aufwärts folgen. Nach einer engen Linkskurve, suchen Sie einen Pfad mit einem Wanderzeichen weiss-gelb rechts vom Weg. Der Pfad überquert einen Asphaltweg, und kommt zu einem anderen Asphaltweg, dem Sie nach links etwa 100 Meter gehen, und dann nach rechts abzweigen. Wandern Sie etwa fünf Minuten auf dem Betonweg, und zweigen Sie dann nach links zu einem Pfad ab, kurz bevor der Betonweg ended. Zehn Minuten später, überquert der Pfad einen Sandweg. Wandern Sie etwa zehn Minuten zu Penya Roig. Penya Roig liegt am Fuss des Cavall Verd.

Der Weg nach Campell geht am Campingplatz von Laguart und am Campell Brunnen (Font de Campell) und Dorfwaschhaus (28Min) (355 m) vorbei, kommt zu einer Informationstafel über die Wanderrouten (30Min), und geht zur Kirche, bei der er sich teilt. Gehen Sie nach links, und bald sehen Sie einen Wegweiser zum Tunnel Isbert (Tunel d'Isber) (35Min) (345 m) links vom Weg. Entsprechend dem Wegweiser folgen Sie dem Pfad abwärts. Voraus eröffnet sich ein schönes Blick auf das Tal von Denia und die Bergkette von Segária.

Wenn der Pfad auf einen Fussweg stösst (40Min) (270 m), gehen Sie nach links. Folgen Sie nicht dem Pfad weiter. Bald kommen Sie an eine Gabelung, wo Sie links halten. Etwa 30 Meter weiter, zweigen Sie nach rechts, zu einem Pfad, auf dem Sie etwa 15 Meter absteigen, und dann nach rechts, auf einen Pfad mit einem roten Pfeil, abbiegen (43Min) (255 m). Folgen Sie nicht die Wanderzeichen weiss-gelb, die zum Tunnel Isbert nach links abwärts weisen.

Die mit den Wanderzeichen weiss-gelb markierte Route führt über Privatgelände. Um das Privatgelände zu vermeiden können Sie einen anderen Weg zur Staumauer "Isbert" nehmen, aber dann müssen Sie den selben Weg zurückkehren, oder Ihren Weg durch das Labyrinth der durchkreuzenden Feldwegen des Tales zurück zu Fontilles finden. In Richtung Isbert folgen Sie dem Pfad für fünf Minuten an eine Gabelung, wo Sie nach links zu einem Weg gehen. Halten Sie sich links bis Sie zu einem Sandweg kommen. Hier befinded sich ein Wegweiser, der nach links zum Hof eines Hauses zeigt. Die Route zum Tunnel Isbert geht an der linken Wand des Hauses entlang, aber der Besitzer des Hauses mag es nicht, dass die Wandersleute durch den Hof laufen. Deswegen ist es besser nach rechts abzubiegen. Nach 100 Meter, bemerken Sie einen Wegweiser links vom Weg zur Staumauer "Isbert" (Presa d'Isber). Fünf Minuten später überquert der Pfad einen schmalen Sandweg zu einem Bach. Folgen Sie dem Bach. Zunächst ist der Pfad nicht zu erkennen , aber nach etwa 20 Meter wird er deutlicher. In fünf Minuten erreichen Sie den Boden der Höllenschlucht. Am Gegenufer finden Sie einen Sandweg, dem Sie nach links für etwa 10 Minuten folgen, und dann nach links, zurück zur Schlucht absteigen. Gehen Sie dem Boden entlang nach links zur Staumauer "Isbert", die Sie in zehn Minuten erreichen.

Der mit dem roten Pfeil markierte Pfad steigt zu einem Haus beim Brunnen Isbert (Font d'Isber) an. Hier wandelt sich der Pfad zu einem Betonweg, der steil auffärts zu der CV-721 führt (50Min) (280 m). Gehen Sie auf der CV-721 etwa 10 Meter nach links, und steigen Sie auf einen Pfad mit Wanderzeichen weiss-gelb rechts vom Weg. Auf der andrere Seite der Schlucht Hortes (Barranco de las Hortes) erkennen Sie das Sanatorium von San Francisco de Borja. Bald beginnt der Pfad abzusteigen. Sie kommen zu einem Bach, den Sie überqueren, und zum Parkplatz aufsteigen (1Std10Min).


Copyright © LogosNet S.L. Kontakt