Benutzerdefinierte Suche

Wanderung im Naturpark von Peña Cabarga

Santiago de Cudeyo - Peña Cabarga - Pico Llen - Laposta - Santiago de Cudeyo

Topwalks

English
Español
Suomi
Svenska

Routen

Seitenanfang

Pflanzen

Karte zur Wanderung (ED50)

Höhenprofil

GPS-Wegpunkte zum Herunterladen (WGS84, gpx)

Anfahrt: Fahren Sie auf der A-8 bis Ausfahrt 202 und folgen Sie dann der CA-145 in Richtung Heras. In Heras zweigen Sie von der N-635 nach links ab, auf eine Strasse mit Wegweisern in Richtung Santiago de Cudeyo und Peña Cabarga. Nach 1 km erreichen Sie Santiago de Cudeyo. Beim Dorfseingang finden Sie eine Informationstafel über die Wanderroute "Peña Cabarga". (Strassenkarte)

 Gehzeit: 3Std40Min/14km

Von der Informationstafel aus (115 m) fortsetzen Sie etwa 100 Meter geradeaus weiter und zweigen dann nach links ab. Gleich danach sehen Sie einen Wegweiser "Pico Llen, Peña Cabarga", der nach rechst weist. Folgen Sie dem Wegweiser in einen Eukalyptuswald hinein. Der Asphaltweg wird zu einem steinigen Wanderweg bei einem Betongebäude (6Min) (145 m), wo Sie einen nach links abzweigenden Weg unbeachtet lassen. Rechter Hand erkennen Sie die Bucht und Stadt von Santander.

Wenn der Weg sich teilt (18Min) (250 m), gehen Sie nach rechts. Sie kommen auf eine kleine Lichtung (28Min) (315 m), wo der Weg der Höhenkurve entlang an eine Gabelung mit drei Abzweigen leitet (31Min) (310 m). Nehmen Sie den Weg scharf nach links aufwärts.

Kurz darauf wird die Aussicht auf die Küste frei. Sie gelangen an eine Kreuzung (40Min) (380 m), wo ein Holzpfahl nach links weist, auf den vorausliegenden Aussichtsturm zu. Später wandelt der Weg zu einem Pfad (49Min) (390 m), der durch einen schönen Kiefernwald und Weiden auf den vergrasten Abhang von Peña Cabarga führt. Steigen Sie dem Abhang entlang auf eine Asphaltstrasse (1Std10Min) (545 m), der Sie nach rechts zum Aussichtsturm folgen (1Std14Min) (565 m). Von Pico Llen eröffnet sich eine ausgedehnte Aussicht über die südliche Täler auf Montes Pasiegas. Im Südwest erheben sich die Picos de Europa. Im Norden blicken Sie über Santander auf das Kantabrische Meer.

Kehren Sie auf dem selben Weg zurück an die Kreuzung mit dem Holzpfahl (1Std48Min) (380 m) und fortsetzen Sie geradeaus weiter auf den vergrasten Wanderweg zwischen Zäunen. Sie wandern durch eine hügelige Landschaft bevor der Weg sich auf einen anderen Wanderweg senkt (2Std06Min) (300 m). Biegen Sie nach links ab. Sie gehen an einem Haus mit einem Wanderzeichen weiss-gelb vorbei (2Std17Min) (295 m) und kommen kurz darauf auf eine Wiese. Nachdem Sie die Wiese überqueren haben, gehen Sie durch eine Zauntür (2Std25Min) (300 m), und fortsetzen bergan ohne eine Abzweigung nach rechts zu beachten. Sie gelangen auf eine andere Wiese. Auch hier finden Sie ein Haus mit einem Wanderzeichen weiss-gelb und einen Pfeil an der Wand (2Std28Min) (315 m). Folgen Sie dem Pfeil geradeaus weiter. Der Weg senkt sich durch eine Zauntür zu einem Viehstall, bei dem Sie sich rechts halten (2Std35Min) (275 m). Nach der folgenden Zauntür (2Std39Min) (240 m) macht der Weg eine Rechtskurve und bietet eine Aussicht auf die Bucht von Santander.

Der Sandweg wandelt sich zu einem Asphaltweg, der nach links hinunter schwenkt (2Std54Min) (145 m). Wenn Sie eine Kreuzung erreichen (2Std56Min) (130 m), biegen Sie nach rechts ab. Auch and der nächsten Kreuzung (2Std57Min) (120 m) gehen Sie nach rechts. Der Weg geht in Laposta an einem Brunnen vorbei (3Std) (115 m). Folgen Sie dem Hauptweg ohne Abzweigungen zu beachten. An der folgenden Kreuzung (3Std09Min) (100 m), gehen Sie geradeaus weiter, durch Santiago de Cudeyo zum Beginn der Route (3Std40Min).


Copyright © LogosNet S.L. Kontakt