Benutzerdefinierte Suche

Sendero Mulhacén

Hoya de la Mora - Collado de la Carihuela - Collado del Lobo - Mulhacén - Loma del Tanto - Hoya de la Mora 

English
Español
Suomi
Svenska

Routen

Seitenanfang

Pflanzen

Karte zur Wanderung (ED50)

Höhenprofil

GPS-Wegpunkte zum Herunterladen (WGS84, gpx)

Anfahrt: Fahren Sie auf der A-359 an Pradollano vorbei, aufwärts zum Parkplatz von Hoya de la Mora, wo eine Barre dem Verkehr versperrt. (Strassenkarte)

Gehzeit: 9Std45Min/31km

 

Beim Parkplatz (2515 m) finden sie einen Pfad, der die Serpentinen des Weges abschneidet. Sie gehen an die Statue von "Virgen de la Nieve" vorbei. Wenn der Pfad ended (1Std30Min) (3120 m), biegen Sie nach rechts auf einen Sandweg. Sie sehen die Lagune von Yeguas rechts von Ihnen. An der Gabelung (1Std50Min) (3205 m), gehen Sie auch nach rechts. Der Weg nach links steigt auf den Gipfel von Veleta, der ein paar hundert Meter höher liegt. An der folgenden Gabelung (1Std58Min) (3200 m), halten Sie sich links. Fast unmittelbar nach diese Wendung sehen Sie die Hütte von Carihuela links vom Weg. 

Der Weg windet sich sanft bergauf und bergab durch ein steininges Terrain, und bietet Aussichte über Schlücte und Lagunen. Zuerst gehen Sie an der Lagune von Vasares vorbei und später passieren Sie die Lagunen von Río Seco. Wahrseinlich treffen Sie halb zahme Steinböcke.

Wenn Sie zwei Steinpyramiden auf der linken Seite entdecken (3Std) (3080 m), nehmen Sie den Pfad der zwischen den Pyramiden beginnt und im Serpentinen auf den Kamm steigt (3Std12Min) (3165 m). Folgen Sie dem Kamm nach links etwa 40 Metern und zweigen Sie dann nach rechts auf einen Pfad ab. Sie erkennen die Lagune von Caldera herunter. Der schmale Pfad führt zur Hütte von Caldera (3Std40Min) (3065 m). Vor Ihnen steigt ein sehr steiler Pfad, der dem Abhang Mulhacéns entlang steigt. Gehen Sie auf der Wanderweg zum Anfang des Pfades (3Std50Min) (3050 m). Der Pfad leitet auf den Gipfel, der mit einem Zementpfahl markiert ist. (4Std40Min) (3479 m). Wahrseinlich treffen Sie eine ganze Menge von Wanderer

Vom Gipfel ergibt sich ein Ausblick über die Lagunen von Caldera und Caldereta in westlicher Richtung. Nach Norden können Sie herrliche Blicke ins die Schlucht von Valdecasillas und die Lagune von Mosca geniessen. Im Nordswest erhebt sich Alcazaba und im Hintergrund der Ostkamm von Sierra Nevada. Im Südwest erkennen Sie die grösste Lagune namens Hondera des Tals von Siete Lagunen.

Vom Gipfel aus folgen Sie dem Pfad zum anderen Ende des Kammes wo Sie noch einen Zementpfahl finden (4Std57Min) (3362 m). Links vom Pfal entdecken Sie einen Pfad, der mit Steinpyramiden markiert ist. Weiter unten erkennen Sie einen Wanderweg herunter. Wenn der Pfad sich teilt (5Std40Min) (2980 m), gehen Sie dem sanften Abhang entlang zu diesem Wanderweg (5Std50Min) (2860 m) dem Sie nach rechts folgen. Sie gehen an der Hütte von Caldera vorbei (6Std35Min) und bleiben auf dem Wanderweg. Später erkennen Sie die Hütte von Poqueira im Tal links von Ihnen (6Std58Min) (3075 m). Sie passieren den Pfad der zum Kamm führte (7Std15Min) und kehren auf dem schon bekannten Weg zurück zum Anfand ger Route (9Std45Min).


Copyright © LogosNet S.L. Kontakt