Benutzerdefinierte Suche

Penyagolosa

Umwanderung des Penyagolosas

English
Español
Suomi
Svenska

Routen

Seitenanfang

Pflanzen

Karte zur Wanderung (ED50)

Höhenprofil

Anfahrt: Fahren Sie auf der CV-170 nach Vistabella. In Vistabella finden Sie einen Wegweiser nach Sant Joan de Penyagolosa. Folgen Sie dem schmalen Sandweg für etwa 8 Kilometern zu diesem Kloster mit einem Restaurant und Zimmern zur Übernactung. (Strassenkarte)

Gehzeit: 4Std37Min/15km

Steigen Sie aus dem Hof des Klosters aufwärts (1275 m) zuerst den Steinstufen entlang, und dann dem Hang entlang bis Sie einen breiten Pfad mit Wanderzeichen weiss-gelb finden (1Min) (1285 m). Folgen Sie diesem Pfad nach rechts. Sie gehen an einem Campingplatz vorbei (6Min) (1305 m) und steigen an eine Kreuzung (20Min) (1405 m). Gehen Sie geradeaus weiter.

Der schmale Pfad führt dem Hang entlang bergauf, zeitweise auf den stufenförmigen Steinen. Rückwärts geniessen Sie die eindrucksvolle Aussicht auf das Tal. Rechter Hand befindet sich die Schlucht Teixera mit steilen Wänden.

Wenn der Pfad sich gabelt bei einer kleinen Steinpyramide (37Min) (1470 m), halten Sie sich recths. Sie treten in einen schattigen Wald ein, wo grosse Kiefern aus dem hellgrünen Boden herausragen.

Beim Brunnen Cambreta (Font de la Cambreta) (45Min) (1470 m), schwenken Sie nach rechts und nachdem Sie an der Wasserrinne vorbeigelaufen sind biegen Sie nach links ab, auf einen Pfad aufwärts.

Wenn Sie die Lichtung von Cambreta erreichen (52Min) (1510 m), schwenken Sie nach rechts. Jetzt geht es für ein par Minuten weglos bergauf bis Sie den höchesten Punkt mit einer senkrechen Felswand erreichen. Vor Ihnen eröffnet sich eine faszinierende Berglandschaft. Unterhalb läuft ein Wanderweg auf den die Route weitergeht. Gehen Sie einige Meter rückwärts nach rechts bis Sie einen Pfad finden. Der Pfad macht eine Kurve nach links und senkt sich auf den Wanderweg (55Min) (1525 m). Folgen Sie den Wanderweg nach links. Halten Sie sich auf der rechten Seite des vorliegenden Hauses. Weiter voraus erhebt sich der Gipfel von Penyagolosa. Sie treffen auf einen anderen Wanderweg (59Min) (1520 m) dem Sie nach rechts folgen.

Beachten Sie die Abzweigung nach links im Scheitelpunkt einer engen Rechtskurve (1Std02Min) (1505 m). Nehmen Sie diesen Pfad, der unmittelbart sich teilt. Wählen Sie nicht den breiteren Pfad nach links bergauf, sondern gehen Sie nach rechts abwärts, auf den Pfad der sich zuerst parallel zu dem Wanderweg schlängelt.

Der steile Abstieg führt in eine Schlucht (1Std19Min) (1385 m). Überqueren Sie nicht die Schlucht, sonder biegen Sie nach rechts ab, und folgen Sie der rechten Seite der Schlucht.

Der Pfad senkt sich auf einen Wanderweg (1Std21Min) (1375 m). Biegen Sie nach links ab. Kurz darauf erhebt sich eine mächtige Felswand rechts von Ihnen. Etwa 30 Meter nachdem der sanft ansteigende Weg eine enge Linkskurve macht (1Std25Min) (1395 m), zweigen Sie nach links ab, auf einen Pfad.

Jetzt beginnt das aussichtsreicheste Teilstück der Route. Linker Hand säumen die Felswände des Penyagolosas den Pfad, und rechter Hand reicht der Blick über eine Berglandschaft. Die Form der Felswände ist faszinierend. Einige sind spitzige Säulen, andere regelmässige Platten mit flachen Gipfeln. Auf den fast steinlosen Pfad läuft es sich angenehm. Hier und da finden Sie hübsche Hügeln mit Wacholdergebüsche.

Der Pfad senkt sich sanft auf einen Sandweg (2Std45Min) (1300 m). Voraus erkennen Sie Vistabella. Folgen Sie dem Sandweg nach links. Für eine Stunde lassen Sie alle Abzweigungen, Wege und Pfade, unbeachtet. Einige Pfade sind mit den Wanderzeichen weiss-gelb markiert, aber entweder führen sie nirgend oder kehren zurück zum Weg.

Wenn Sie auf einen anderen Sandweg treffen (3Std50Min) (1490 m), biegen Sie nach rechts ab. Dieser Weg senkt sich sanft auf den Klosterweg (4Std35Min) (1270 m), dem Sie nach links, zurück zum Kloster folgen (4Std37Min).


Copyright © LogosNet S.L. Kontakt