Benutzerdefinierte Suche

Wanderung zu den Sennhütten von Belbin

Buferrera - Mirador del Principe - Majada de Belbin - Vega de las Mantegas - Cantón de Texéu - Buferrera

Topwalks

English
Español
Suomi
Svenska

Routen

Seitenanfang

Pflanzen

Karte zur Wanderung (ED50)

Höhenprofil

GPS-Wegpunkte zum Herunterladen (WGS84, gpx)

Anfahrt: Falls es möglich ist, machen Sie diese Wanderung nicht im Augusti, September oder an Feiertagen. Dann gibt es nur eine Busverbindung von Covadonga zu den Seen von Covadonga. Ausserhalb dieser Tagen können Sie zu den Seen mit eigenem Wagen fahren.
Fahren Sie auf der AS-262 nach Covadonga. Von dem Kreisverkehr aus fortsetzen Sie nach links, auf die CO-4. Nach 11,6 Kilometern erreichen Sie eine Gabelung, wo Sie nach rechts in Richtung "Lago Ercina" weiterfahren. Die Strasse ended nach 1 km bei einem grossen Parkplatz.(Strassenkarte)

Gehzeit: 2Std37Min/10km

Vom Parkplatz aus (1125 m) gehen Sie zuerst nach links, und zweigen dann nach rechts ab, in Richtung "Minas de Buferrera" (3Min) (1120 m). Auf einem schmalen mit Pflastersteinen belegten Fussweg geht es hinunter zwischen Felsen auf eine Lichtung (6Min) (1100 m), wo Sie dem Wanderzeichen weiss-gelb durch einen kurzen Tunnel folgen (8Min).

Nach dem Besucherzentrum Pedro Pidal kommen Sie an eine Kreuzung (11Min) (1080 m), wo Sie nach rechts in Richtung "Belbin PR-PNPE-8" abbiegen. Kurz darauf kommen Sie zum Aussichtspunkt von El Principe (14Min) (1085 m) mit einem schönen Blick hinunter über die Hochebene von Comeya.

Der Wanderweg führt sanft bergan auf den Hügel von Llomba (27Min) (1165 m). Rechter Hand erkennen Sie den Bergsee von Ercina mit den Picos de Europa im Hintergrund. Sie überqueren einen Bach (33Min) (1120 m), gehen an einem Brunnen vorbei (35Min) (1120 m), dann weiter über Wiesen, an noch einem Brunnen vorbei (42Min) (1140 m), bis zu den Sennhütten von Belbin (53Min) (1050 m).

Ab dort beginnt der Aufstieg rechts von den Hütten auf dem Abhang entlang auf einen Pfad (55Min) (1065 m), dem Sie nach links folgen. Etwas weiter weist ein Wanderzeichen weiss-gelb nochmals nach links auf einen schmaleren Pfad (59Min) (1055 m), der auf die Hochebene von Mantegas leitet (1Std04Min) (1025 m). Auf der Ebene schwenkt der Pfad nach links auf den Abhang von Cantón de Texéu und wandelt sich zu einem Fussweg mit Pflastersteinen. An der folgenden Gabelung (1Std12Min) (1060 m), müssen Sie aufmerksam sein, dass Sie nach links gehen gemäss den Wanderzeichen weiss-rot und dem Wegweiser in Richtung "GR-202". Also, nicht weiter den Wanderzeichen weiss-gelb zu folgen.

Nach ein paar Minuten abwärts stossen Sie auf eine Stange, wo Sie nach rechts, auf ein Wanderzeichen weiss-rot zu, das Sie voraus sehen können. Der Pfad steigt auf einem Kamm (1Std16Min) (1065 m), von wo aus sich eine herrliche Aussicht über die Hochebene von Comeya bietet. Folgen Sie den Wanderzeichen weiss-rot dem pfadlosen, mit steilen Felswänder eingesäumten Hang entlang hinunter. Wenn Sie den rechten Rand der Hochebene erreichen (1Std44Min) (895 m), gehen Sie auf die vorausliegende Hütte zu. Von der Hütte aus (1Std49Min) (885 m) fortsetzen Sie zu Ende der Ebene (1Std51Min) (885 m). Hinunter dehnt sich die Hochebene von Comeya.

Folgen Sie nicht dem Phad nach rechts abwärts, sondern schwenken Sie nach links aufwärts. Oben sehen Sie das Geländer der Aussichtspunkt. Etwas weiter erkennen Sie alte Minenkostruktionen auf der rechten Seite, und gehen an einigen Wegweisern in Richtung "Vega de Comeya" vorbei, bevor Sie auf den Wegweiser in Richtung "Lagos de Covadonga PR-PNPE-1" stossen (2Std05Min) (930 m). Nehmen Sie diesen Pfad mit Wanderzeichen weiss-gelb, der zuerst auf Escalera steigt (2Std08Min) (965 m), und dann durch einen 15 langen Tunnel fúhrt.

Die Wanderzeichen zeigen den Weg zum Parkplatz von Buferrera (2Std20Min) (1045 m), wo Sie nach links auf einen Pfad mit Pflastersteinen abzweigen, um später die Treppe zum Pedro Pidal hinaufklettern (2Std25Min) (1070 m). Ab dort folgen Sie dem bekannten Weg zurück zum Parkplatz (2Std37Min).


Copyright © LogosNet S.L. Kontakt