Benutzerdefinierte Suche


Monte Subiedes

Los Llanos - Prau Lera - Brañes - Camaleño - Los Llanos

Topwalks

English
Español
Suomi
Svenska

Routen

Seitenanfang

Pflanzen

Karte zur Wanderung (ED50)

Höhenprofil

GPS-Wegpunkte zum Herunterladen (WGS84, gpx)

Anfahrt: Fahren Sie auf der CA-185, die zwischen Potes und Fuente De läuft, nach Los Llanes. Zwischen den Kilometerstangen 9 und 10 finden Sie eine Haltestelle, bei der auch Platz für Parkierung gibt. (Strassenkarte)

Gehzeit: 2Std48Min/9km

Auf der anderen Seite der CA-185 (575 m) sehen Sie zwei Wanderwege. Nehmen Sie nicht den Weg mit einem Wegweiser in Richtung Camaleño und Santo Toribio (Rückweg), sonder den vergrasten Weg, einige Meter nach Süden zu, mit einem Wanderzeichen weiss-gelb auf einem Felsblock.

Der Wanderweg ist durch weiss-gelben und weiss-roten Markierungen geschildert. Wenn Sie eine Kreuzung erreichen (7Min) (630 m), biegen Sie nach links ab. Im Südwesten erhebt sich Coriscau. Halten Sie sich auf dem Hauptweg, ohne Abzweigungen zu beachten, bis Sie nach einem Eisentor an eine Gabelung kommen (21Min) (765 m). Gehen Sie nach links auf einen Wanderweg, der zuerst der Höhenkurve entlang im einen Wald mit Eichen und Buchen weiterführt.

Sie geniessen einen herrlichen Blick auf die Picos de Europa. Nach einem steilen Aufstieg lassen Sie eine Abzweigung nach rechts unbeachtet, gerade bevor Sie den Bach von Avasallo überqueren (38Min) (845 m). Der Weg führt zur Prau Lera, eine hübsche Wiese, wo Sie nur eine Weile den Bach rechts von Ihnen folgen, bevor Sie die Wiese nach links aufwärts überqueren. Also, folgen Sie nicht mehr dem Bach, der eine Rechtskurve macht. Weiter oben auf dem Hang stossen Sie auf einen Wanderweg (44Min) (900 m) der steil empor steigt. Auf dem Bergkamm (54Min) (985 m), macht der Weg eine Rechtskurve durch eine Zauntür auf einen anderen Wanderweg (57Min) (1000 m), dem Sie nach links folgen.

Sie wandern durch Wiesen mit einer wunderschönen Aussicht auf das Ostmassiv von Picos de Europa. Wenn der Weg sanft abzusteigen beginnt (1005 m) dehnt sich das Tal von Camaleño aus links von Ihnen. Nach einer engen Linkskurve kommen Sie zu den Sennhütten von Branes (1Std11Min) (910 m), wo der Weg steil hinunter weiterführt. Wenn er sich gabelt (1Std23Min) (775 m), folgen Sie dem Wanderzeichen nach links aufwärts. Zwischen einigen Steinhütten kommen Sie auf eine breite Wiese, wo der Blick über das Tal frei wird (1Std36Min). Hinter Ihnen erhebt sich der Kamm von Monte Subiedes.

Durch Wiesen senkt sich der Weg nach Camaleño (2Std11Min) (415 m). Gehen Sie geradeaus weiter auf dem oberen Teil des Dorfs, an einigen Brunnen vorbei, zum anderen Ende Camaleños, auf ein Asphaltfeld (2Std15Min) (410 m). Nach Überqueren dieses Felds finden Sie einen Wanderweg auf der linken Seite des Flusses Deva. Apfelbäume und Steinmauer säumen den Weg, umgegeben von Felsen von Cabeza Castillo.

Sie gehen an einem Wasserfall vorbei (2Std43Min) (555 m) noch weiter oben, bevor der Abstieg auf die CA-185 bei den Wegeisern Camaleño und Santo Toribio (2Std48Min).


Copyright © LogosNet S.L. Kontakt