Benutzerdefinierte Suche

Wanderweg in der Umgegend von Oceño

Oceño - Corrales de Trespando - Trespando - Oceño

Topwalks

English
Español
Suomi
Svenska

Routen

Seitenanfang

Pflanzen

Karte zur Wanderung (ED50)

Höhenprofil

GPS-Wegpunkte zum Herunterladen (WGS84, gpx)

Anfahrt: Zweigen Sie von der AS-114 bei der Kilometerstange 37 auf die PA-3 in Richtung Oceño ab. Nach 4,2 km erreichen Sie Oceño. Bei dem Dorfseingang finden Sie einen Parkplatz. (Strassenkarte)

Gehzeit: 2Std10Min/7,8km

Direkt am Dorfseingang finden Sie einen schmalen Asphaltweg nach links mit einem Wegweiser in Richtung "PR-AS-159 Trescares" (500 m). Durch Wiesen steigt der Weg bergan. Weiter oben wandelt er sich zu einem Betonweg, der an einem Viehstall und an den Hütten von Jaces vorbei geht. Wenn der Weg sich gabelt (40Min) (765 m), gehen Sie nach links (40Min) (765 m), und kurz darauf nochmals nach links (42Min) (760 m) auf die Hütten von Trespandiu zu.

Auf dem Hügel (52Min) (780 m) genissen Sie eine Aussicht auf die Bergkette von Cuera voraus. Hinter Ihnen erheben sich die Picos de Europa. Rechter Hand befindet sich die Garganta del Río Rubó.

Etwa 50 Meter bevor der Wanderweg ended bei eine Gruppe von Steinhütten, zweigt ein Pfad nach rechts ab, im Scheitelpunkt einer Linkskurve (54Min) (780 m). Der Pfad führt sanft abwärts, und schwenkt dann nach links auf einen kleinen Pass auf die Nordseite des Bergs Trespando (1Std01Min) (745 m). Sie blicken hinunter in das Flusstal von Cares, und auf den gegenüberliegenden Abhang mit zahlreichen Dörfern, unter anderen Alles und Trescares. Auf der anderen Seite des Tals erhebt sich die Sierra del Cuera. Vor dieser Kette liegen zwei andre Berge, Hoyo Paraguas und Pica Peñamellera.

Der Pfad wird schmaler auf dem steilen Hang. Wenn Sie einen Felsenvorsprung erreichen (1Std22Min) (660 m) eröffnet sich eine Aussicht über die Täler jenseits der Sierra de Juan Robre.

Sie fortsetzen dem Pfad entlang auf einen Kamm (1Std27Min) (665 m), wo er eine Linkskurve macht. Voraus erblicken Sie die Picos de Europa mit Naranjo de Bulnes, der mit einem 500 Meter senkrecht aufragenden, frei stehenden, markanten Gipfel erkennbar ist. Der Pfad senkt sich zu den Hütten von Jaces und kommet durch zwei Zauntüre auf den bekannten Betonweg (1Std42Min) (725 m), dem Sie nach rechts zurück nach Oceño folgen (2Std10Min).


Copyright © LogosNet S.L. Kontakt