Benutzerdefinierte Suche

Parque regional Picos de Europa

Puebla de Lillo (Ermita de las Nieves) - Vega del Porma - Valle del Arroyo de la Fuentona - Val de las Casas - Cofiñal - Puebla de Lillo

Topwalks

English
Español
Suomi
Svenska

Routen

Seitenanfang

Pflanzen

Karte zur Wanderung (ED50)

Höhenprofil

GPS-Wegpunkte zum Herunterladen (WGS84, gpx)

Anfahrt: Fahren Sie auf der LE-332, LE-333 oder LE-331 nach Puebla de Lillo. Südlich von Puebla de Lillo zweigen Sie auf eine schmale Asphaltstrasse in Richtung "Redipollos" ab. Kurz darauf erkennen Sie "Ermita de las Nieves", eine kleine Kapelle beim Friedhof. (Strassenkarte)

Gehzeit: 2Std38Min/13,4km

Vom Hinterhof der Kapelle (1125 m) nehmen Sie die LE-CV-79/3 in Richtung Redipollos über die Brücke des Flusses Porma die Sie voraus sehen können. Gleich nach der Brücke zweigen Sie nach links ab, auf einen Wanderweg (2Min) (1125 m) der über Weiden führt. Wenn der Weg sich teilt (9Min) (1140 m), gehen Sie nach rechts. Auch an der nächsten Gabelung (15Min) )1155 m) halten Se sich rechts.

Wenn Sie im Pass Fontasouesa an eine Kreuzung kommen (17Min) (1150 m), zweigen Sie nach links ab gemäss dem Wanderzeichen "PR-LE-29". Lassen Sie den Wegweiser in Richtung "Cofinal" nach links unbeachtet (22Min) (1160 m) und folgen Sie den Wanderzeichen weiss-gelb geradeaus weiter ohne die Seitenwege mit weiss-gelben Kreuzen vorläufig zu beachten.

Der sanft aufsteigende Weg bietet eine Aussicht auf den Berg Pico Las Secadas und weiter oben auf den Südhang des Berges Pico de la Oscura de Redipollos. Voraus erhebt sich Pico del Pinar.

Nach Überqueren eines kleinen vergrasten Feld (44Min) (1215 m), schwenkt der Weg nach links mit eine Aussicht auf den Westhang des Berges Pico de la Oscura de Redipollos. Passen Sie auf, dass Sie nach etwa 10 Minuten nach links abzweigen, durch eine hölzerne Zauntür zu einem Weg mit einer weiss-gelben Kreuz (54Min) (1270 m). Wahrseinlich gibt es eine gross Pfütze vor der Zauntür, aber Sie können über die niedrige Steinmauer auf der linken Seite der Zauntür klettern. Falls Sie diese Abzweigung nicht merken, sondern geraudeaus weitergehen, kommen Sie in etwa 4 Minuten zu einer Zauntür mit einem Fluss und einem Wegweiser "Robledal Los Torcedos" auf der anderen Seite.

Der Weg läuft auf der linken Seite der Alto de Sestil an eine Kreuzung (1Std10Min) (1350 m), wo Sie nach links abbiegen. Auch an der nächsten Kreuzung (1Std13Min) (1360 m) zweigen Sie nach links ab. Farbenreiche Abhange säumen den Weg der über einen Hügel (1Std17Min) (1375 m) auf den Kamm von Las Señadas zu hinunter führt. Rechter Hand erhebt sich Monte la Canalina.

Später schwenkt der Weg nach links zum Rand einer Weide (1Std32Min) (1320 m). Nach einer anderen Linkskurve (1Std39Min) (1285 m) wandern Sie überhalb des Tals Porma und blicken auf das Dorf Cofiñal hinunter.

Unterhalb des Friedhofs von Cofiñal zweigen Sie nach links ab (1Std50Min) (1210 m). Der Weg steigt sanft überhalb des Tals Porma und bietet eine Aussicht auf Monte de la Yanca. Nach einer Linkskurve (2Std04Min) (1255 m) wird der Weg grasbevuxen (2Std14Min) (1235 m) und senkt sich auf den schon bekannten Weg (2Std21Min) (1200 m), dem Sie nach rechts zurück zur Kapelle folgen (2Std38Min).


Copyright © LogosNet S.L. Kontakt