Benutzerdefinierte Suche


Canal del Embudo

Fuente De - Canal del Embudo - Collado de Liordes - Vega de Liordes - Alto de la Canal - Canal de Pedabejo - Alto de Ramoña - Invernales de Berrugas - Fuente De

Topwalks

English
Español
Suomi
Svenska

Routen

Seitenanfang

Pflanzen

Karte zur Wanderung (ED50)

Höhenprofil

GPS-Wegpunkte zum Herunterladen (WGS84, gpx)

Anfahrt: Fahren Sie auf der CA-185, die zwischen Potes und Fuente De läuft, nach Fuente De, wo Sie einen grossen Parkplaz finden bei dem Informationspunkt. (Strassenkarte)

Gehzeit: 5Std07Min/13km

Am östlichen Ende des Parkplatzes (1080 m) befinded sich ein grosses Eisentor mit weiss-gelben Wanderzeichen. Gehen Sie durch das Tor, über die Wiese schräg links aufwärts bis Sie auf einen Pfad und auf einen Wegweiser in Richtung "Vega de Liordes, PR-PNPE-25" bei einem Brunnen stossen (4Min) (1110). Folgen Sie den weiss-gelben Markierungen dem Hang von Monte Querres entlang.

Passen Sie auf, dass Sie später den nach links abzweigenden Pfad nehmen (20Min) (1215 m). Sie gehen an dem Wegweiser "Tornos de Liordes" vorbei und treten in das Kanal von Embudo ein. Steil in Serpentinen geht es dann in die Höhe. Hinter Ihnen dehnt sich das Tal von Fuente De begrenzt von den Abhängen von Peña Cascajal.

Sie gelangen auf den Pass von Liordes (2Std05Min) (1960 m) wo der Pfad zwischen Felsblöcken sanft hinunter führt. Links von Ihnen befinded sich eine kleine Lagune (2Std08Min) (1940 m) mit einer schönen Aussicht auf die Hochebene von Liordes, wozu Sie auf dem Weg sind. Folgen Sie den weiss-gelben Markierungen geradeaus weiter bis Sie linker Hand einen Felsblock mit dem Text "CABEN" und eine weiss-gelbe Markierung sehen (2Std11Min) (1925 m). Zweigen Sie hier nach links ab. Wenn der Pfad sich teilt (2Std14Min) (1910 m), gehen Sie nach rechts. Zuerts folgen Sie dem linken Rand der Ebene. Auf der Ebene fliessen zahlreiche Bäche. Später gehen Sie durch die Ebene auf die voraus liegende Hütte zu.

An der Ecke der Hütte (2Std35Min) (1880 m) finden Sie einen deutlichen Pfad mit weiss-gelben Wanderzeichen, der dem Hang von Alto de la Canal aufsteigt. Bizarre Felsformationen säumen den Pfad. Die markante Felssäule, Torre de la Regaliz, ist weithin sichtbar. Von dem Pass aus (2Std57Min) (2035 m), können Sie nach links aufzusteigen um die Aussicht auf die Picos de Europa geniessen.

Steil bergab geht es dann weiter zum Canal de Pedavejo. Linker Hand säumen senkrechte Felswände den Pfad. Wenn er sich gabelt (3Std01Min) (2015 m), folgen Sie den Wanderzeichen nach links. Der Abstieg im Zickzack auf den steinigen Pfad ist ziemlich mühsam.

Nach dem steilen Abschnitt gabelt sich der Pfad (3Std30Min) (1800 m). Folgen Sie nicht den Markierung bergan, sondern gehen Sie weiter hinunter durch eine Weide, wo kleine Steinpyramiden Ihnen geleiten. Sie kommen auf einen Pfad (3Std42Min) (1690 m) bevor Sie die vorausliegende Hütte erreichen. Biegen Sie nach links ab. Sie gehen an einem Brunnen vorbei und über einen Zaun dem Pfad entlang (3Std47Min) (1630 m), bevor Sie nach rechts hinunter abzweigen (3Std50Min) (1610 m) bei einem Wanderzeichen weiss-gelb. Also, fortsetzen Sie nicht geradeaus weiter auf den Abhang. Die Markierungen weisen den Weg durch die Wiese auf einen voraus liegenden Wanderweg zu. Sie gehen an einer Stange mit weiss-gelbe Markierung vorbei (4Std) (1575 m), und kommen kurz darauf auf den Wanderweg (4Std03Min) (1550 m). Biegen Sie nach links ab.

Nach einem Brunnen erblicken Sie Espinama und Pido in dem Tal, bevor der Wanderweg in einen Wald hinein tretet (4Std23Min) (1410 m). Lassen Sie die Abzweigung nach rechts in Richtung "Majada de Bustantivo" unbeachtet (4Std33Min) (1330 m). Auch bei den Sennhütten von Berrugas (4Std46Min) (1210 m) halten Sie sich links, ohne den Weg nach rechts in Richtung "Pido" zu beachten. Sie gehen an dem Brunnen Fonfria vorbei (4Std51Min) und kommen auf die CA-185 (5Std02Min) (1110 m). Gehen Sie nach links zurück zum Parkplatz (5Std07Min).


Copyright © LogosNet S.L. Kontakt