Benutzerdefinierte Suche

Sendero Cerrada del Guadalentín

Sendero Cerrada del Guadalentín

English
Español
Suomi
Svenska

Routen

Seitenanfang

Pflanzen

Karte zur Wanderung (ED50)

Höhenprofil

GPS-Wegpunkte zum Herunterladen (WGS84, gpx)

Anfahrt: Fahren Sie auf der A-326, die in Pozo Alcón beginnt und in Richtung Huéscar geht, bis Sie einem Sandweg in Richtung "Itinerario Botaníco, Aula de la Naturaleza" zwischen den Kilometerstangen K7 und K8 begegnen. Nach 2 km fahren Sie an dem "Aula de la Naturaleza" vorbei und der Weg macht eine Rectskurve. Etwa 4 km weiter kommen Sie auf eine Gabelung wo Sie nach rechts gehen. Noch 1 km und der Weg ended bei einem Gebäude. (Strassenkarte)

Gehzeit: 4Std15Min/16km

Sie sehen eine Informationstafel über die Route vor Ihnen. Von der Tafel aus (1020 m) gehen Sie nach links auf einem Wanderweg. Wenn der Weg sich gabelt (2Min) (1010 m), folgen Sie dem weissen Pfeil nach rechts. Der Fluss Guadalentín fliesst rechts von Ihnen und Sie geniessen einen schönen Blick über den Stausee von Bolera. Sie gelangen auf eine Brücke der hoch überhalb des Flusses liegt (11Min) (980 m). Im Fluss erkennen Sie grosse Grauforellen.

Lassen Sie einen Wanderweg nach rechts unbeactet (17Min) (1020 m), aber folgen Sie dem weissen Pfeil nach rechts einige Minuten später (19Min) (1040 m). Sie wandern auf einem vergrasten Wanderweg der in einigen Stellen nur ein Pfad ist. Eine imposante Felswand säumt den Wald rechts von Ihnen. 

Im Serpentinen steigt der Weg auf eine Wiese mit Eichen. Auf dem Abhang erkennen Sie eine Steinhütte (1Std) (1240 m). Schwenken Sie nicht nach rechts, sondern gehen Sie geradeaus bergan weiter. Sie kommen auf eine grosse Wiese bei der Felswand. Rechts von Ihnen liegt ein Haus (1Std10Min) (1285 m). Der Weg geht weiter zwischen riesigen Eichen.

Weil Sie sanft runter steigen blicken Sie eine andere, von Felswänden eingefasste Wiese voraus. Bevor Sie diese Wiese erreichen gehen Sie an einem Haus (1Std42Min) (1170 m) und an eine Hütte links vom Weg vorbei. Rechts vom Weg sehen Sie einige Ruine. Tranco del Lobo säumt den Weg der auf Loma del Caballo zu leitet. Im Nordost erkennen Sie Caballo de Nava del Asno. Wahrseilich stossen Sie auf Steinböcke unterwegs.

Der Weg senkt sich zu einem Fluss (2Std05Min) (1115 m). Überqueren Sie nicht den Fluss, sondern folgen Sie dem weissen Pfeil nach links. Sie gehen über eine Wiese mit alten Zypressen an den Wasserrand des Flusses dem Sie nach links folgen. Sie stossen auf einen anderen Pfeil (2Std09Min) (1110 m). Steigen Sie zwischen zwei Holzpfäle zurück zu dem Wanderweg (2Std14Min) (1145 m) und kehren Sie auf demselben Weg zurück (4Std15Min).


Copyright © LogosNet S.L. Kontakt