Benutzerdefinierte Suche

Plana Esmoladores

Camino Fuente del Ull - Fuente de la Olivera - Bancal - Fuente de la Escudella - Plana Esmoladores - Fuente del Xopet - Camino Fuente del Ull

English
Español
Suomi
Svenska

Routen

Seitenanfang

Pflanzen

Karte zur Wanderung (ED50)

Höhenprofil

GPS-Wegpunkte zum Herunterladen (WGS84, gpx)

Anfahrt: Verlassen Sie die Autobahn A7/E15 bei der Ausfahrt 60 in Richtung Xeraco. Von der Zollstation aus fahren Sie etwa 2 Kilometer auf der N-332 nordwärts. Biegen Sie nach links auf "Cami Font de l'Ull" ab, und folgen Sie diesem schmalen Asphaltweg für 3,5 Kilometer, über die A7 und durch Zitrusgarten, bis Sie auf eine Informationstafel über die Route treffen. (Strassenkarte Safor)

Gehzeit: 3Std55Min/13,5km

Der Ausgangspunkt ist bei der Informationstafel (110 m). Folgen Sie dem Wanderweg, der durch Wanderzeichen weiss-gelb markiert ist. Der Weg steigt durch eienen Kiefernwald auf eine Gabelung mit Wegweisern. Der Brunnen Ull befindet sich links von Ihnen, aber er führt kein Trinkwasser. Zweigen Sie nach rechts ab, in Richtung Brunnen Olivera (Font de L'Olivera) und Hütte von Carlos (Caseta de D. Carlos) (8Min) (175 m).

Der Weg schwenkt nach rechts, und die Felswand Tossal Redó kommt zum Vorschein. Bei einem Bau an der linken Seite wird der Weg schmaler. Beim Brunnen Olivera, finden Sie mehr Wegweiser (15Min) (230 m). Gehen Sie geradeaus weiter in Richtung Caseta de D. Carlos und Bancal. Vor Ihnen erhebt sich die Felswand von Mallaeta Fonda. Bald wandelt sich der Wanderweg zu einem Pfad, und Sie können die eindrucksvolle Aussicht zum Peñon de Ferragut und Meer geniessen.

An der nächsten Gabelung gehen Sie geradeaus weiter in Richtung Bancal (25Min) (250 m). Zweigen Sie nicht nach rechts zur Hütte von Carlos. Der rötliche Felsenvorsprung, El Despeñador, ist jetzt im Vordergrund.

In Bancal gabelt sich der Pfad (38Min) (215 m). Folgen Sie dem Wegweiser nach Brunnen Escudella (Font de 'lEscudella) nach links. Der Pfad senkt sich in die Schlucht von Serra (Barranco de Serra), geht etwa 15 Metern den Schluchtboden entlang, und steigt auf den gegenüberliegenden Hang, wo er im Zickzack auf die Felszunge klettert. Wenn der Pfad sich gabelt, folgen Sie den Wanderzeichen nach links (50Min) (275 m). Fast unmittelbar darauf können Sie die Schlucht über ihre ganze Länge bewundern. Sie streckt sich nach die Küste, wo das Meer schimmert. In einigen Minuten teilt sich der Pfad nochmals (53Min) (275 m). Jetzt haben Sie die Wanderzeichen in beiden Richtungen. Machen Sie eine enge Rechtskurve auf einen steilen Pfad bergauf. Halten Sie sich rechts auch an der nächsten Gabelung (1Std) (345 m). Der Pfad steigt zum Brunnen Escudella ab (1Std04Min) (325 m). Leider führt Escudella nicht genügend Wasser um eine Trinkflasche aufzufüllen.

Vom Brunnen aus steigt der Pfad auf einen Wanderweg (1Std20Min) (380 m), dem Sie nach rechts folgen. Der Berg Monduber erhebt sich hinter Ihnen, und an beiden Seiten dehnt sich aus eine hügelige Landschaft. Wenn der Weg eine Linkskurve macht, finden Sie zwei Wanderzeichen nahe beieinander rechts von Ihnen, das erste auf einem Felsblock und das zweite auf einem Stamm. Zwischen disen Wanderzeichen beginnt ein breiter Pfad aufzusteigen (1Std30Min) (355 m). Der Pfad wandelt sich zu einem Wanderweg, der auf den Balkon (Balco) der Hochebene Esmoladores (Pla Esmoladores) führt (1Std35Min) (395 m). Vom Balkon schweift Ihrer Blick über die Reisfelder bis hinab zum Meer.

Folgen Sie dem Weg weiter, in Richtung Brunnen Xopet (Font del Xopet). Kurz darauf zweigen Sie rechts auf einen Pfad (1Std38Min) (400 m), der zur Küste abzusteigen beginnt. Dieser angenehme, mit Heiden gesäumter Pfad bietet Aussichte auf Zitrusplantagen, felsige Bergkämme und Felsenvorsprünge. Wenn der Pfad sich teilt (2Std10Min) (220 m), halten Sie sich links.

Sie kommen zu einem Feldweg, der die Zitrusplantagen dient (2Std30Min) (95 m). Folgen Sie diesem Weg abwärts. An der ersten Kreuzung (2Std33Min) (65 m), gehen Sie nach links, und an der zweiten (2Std40Min) (45 m) nach rechts. Am Ende des Asphaltwegs (3Std) (110 m), gehen Sie auf dem Sandweg weiter. Wenn der Sandwegnach links zu einem Haus schwenkt, nehmen Sie den Pfad mit einem Wegweiser zum Brunnen Xopet und Wanderzeichen weiss-gelb (3Std03Min) (115 m). Später können Sie nach rechts einen kurzen Abstecher zum Brunnen Xopet machen (3Std08Min) (175 m). Der Brunnen mit Trinkwasser liegt etwa 50 Meter von der Gabelung entfernt. Nachdem Sie den Brunnen besuchen haben folgen Sie dem Pfad von der Gabelung geradeaus zu Bancal (3Std20Min). Diesmals gehen Sie nach links.Von nun an laufen Sie auf dem schon bekannten Pfad und den bekannten Wanderwegen, an dem Brunnen Olivera vorbei, und durch den Kiefernwald, zurück zur Informationstafel (3Std55Min).


Copyright © LogosNet S.L. Kontakt